Fadenring

Der Fadenring

Ich benutze immer gerne diese Art des Fadenrings für Mützen. Wenn die Mütze fertig ist, kann man das kleine Loch , was immer entsteht, durch ziehen am Endfaden, schließen.

 
Links: Ihr wickelt den Arbeitsfaden einmal um Zeigefinger
und Mittelfinger. Das Knäul geht nach unten, der Anfang von Deinem Faden liegt in der Hand.
Rechts: Nun holt Ihr Euch die erste Schlaufe mit der Häkelnadel aus dem Ring herraus.







                                                
 Nun häkelt Ihr eine feste Masche in den Ring (Rechts)
Feste Maschen werden hier erklärt Grundlagen
Zur Erinnerung: Feste Maschen werden ohne Umschlag gemacht.


 
 Es folgen Halbe Stäbchen, hier auf der Abbildung sind es Neun.

Wenn Ihr jetz am Anfangsfaden zieht, schließt sich der Kreis.
                                               













                                                                                                                              

1 Kommentar:

  1. Tolle Sache ! Ich habe mich immer gefragt wie ich das Loch am Anfang gut schließen kann. Ich habe es immer beim vernähen des Fadens mit zugezogen. Das entfällt ja nun mit dieser Technik. Super !
    Lg Mara

    AntwortenLöschen