Luftmaschen, feste Masche

Grundlagen Häkeln


So liegt der Arbeitsfaden in der Hand                                


Der Arbeitsfaden (Knäul) geht über die Handfläche und Zeigefinger
zur Nadel. Mit Mittelfinger und Daumen hälst Du das Arbeitsstück.


 Die Luftmaschenkette


Als erstes häkelst Du  eine Luftmaschenkette in der gewünschten Länge Deines Projekts.
Rechts siehst Du wie Du die Anzahl der Luftmaschen zählst. Die Erste und die letzte Masche auf der Nadel, werden nicht mitgezählt.










Die feste Masche

1. Du stichst mit der Nadel durch die zwei oberen Maschenglieder der ersten Reihe und holst den Faden.
Wenn Du erst die Luftmaschenkette hast, stichst Du in das erste Maschenglied.








2. Nun hast Du zwei Maschen auf der Nadel.
Du holst wieder den Faden und ziehst in durch beide Maschen hindurch.











 3. Nun befindet sich nur noch eine Masche auf der Nadel.
Die erste feste Masche ist fertig.
1. bis 3. immer wiederholen.

Am Ende die Arbeit / Reihe mit einer Wendeluftmasche abschließen und wenden.
Nun startest Du die neue Reihe.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen