Tunesisch Häkeln

Anleitung Tunesisch Häkeln 

oder auch Sträkeln oder Knooking genannt, ist eine Mischung aus Häkeln und Stricken.
Hier zeige ich Dir wie ich es mache.
Es gibt spezielle Häkelnadeln, ich verwende aber auch meine schon vorhandenen, normalen
Nadeln zum arbeiten.


Für breitere Arbeiten empfielt sich die längere Nadel oder die Nadel mit der Bandverlängerung. Die doppelseitige Häkelnadel wird für das Häkeln in der Runde verwendet.
Du brauchst eine Häkelnadel die eine Nummer stärker ist als auf der Wolle angegeben.
Dadurch das beim Tunesisch Häkeln das Häkelbild ehr dichter und fester ist, sollte immer etwas lockerer gearbeitet werden.

Wo finde ich die Nadelstärke ?

Die Nadelstärke findest Du auf der Banderole der Wolle. Hier auf dem Bild links. In der Mitte steht der Verbrauch für einen Pullover in der Größe 38. Ganz Rechts die Maschenprobe.

Wie lese ich die Anleitung?

Am liebsten möchtest Du natürlich direkt loshäkeln, es ist aber immer ratsam erst einmal die Anleitung ganz durch zu lesen. So kannst Du Dir einen Gesamtüberblick verschaffen und aufkommende Unklarheiten klären.
In Häkelanleitungen werden oft Abkürzungen verwendet. Je öfter Du Anleitungen liest, desto einfacher wird es. Einen Überblick der gänigen Abkürzungen findest Du hier.

In der folgenden Anleitung habe ich die Kürzel AF für Arbeitsfaden und * bis* verwendet.
* bedeutet das Du der Anleitung von Stern zu Stern folgst und dann so oft wiederholst wie angegeben.

So liegt der Arbeitsfaden in der Hand                                


Der Arbeitsfaden (Knäul) geht über die Handfläche und Zeigefinger
zur Nadel. Mit Mittelfinger und Daumen hälst Du das Arbeitsstück.



 Die Luftmaschenkette


Als erstes häkelst Du  eine Luftmaschenkette in der gewünschten Länge Deines Projekts.
Rechts siehst Du wie Du die Anzahl der Luftmaschen zählst. Die Erste und die letzte Masche auf der Nadel, werden nicht mitgezählt.

Die erste Reihe (Hinreihe, Maschenaufnahme)


Wenn Du die gewünschte Anzahl der Luftmaschen gehäkelt hast,
stichst Du mit der Nadel in die erste Masche vor der zuletzt gehäkelten (hier auf dem Bild ist es die Fünfte).
Zieh den Arbeitsfaden (AF) durch. Nun hast Du zwei Maschen auf der Nadel.
So stichst Du nun in jede Luftmasche hinein und holst Dir eine Masche dazu.
Deine Nadel müsste nun so aussehen wie auf dem rechten Bild.

 

Die zweite Reihe (Rückreihe) 


Nach der letzten Masche häkelst Du eine Luftmasche, *holst Dir den Arbeitsfaden (AF) und ziehst ihn durch zwei Maschen, die auf Deiner Nadel liegen, hindurch*. Von * zu * wiederholen, bis Du nur noch eine Masche auf der Nadel hast.

 

Die dritte Reihe (Hinreihe)


Am Ende der Rückreihe wird keine Wendeluftmasche gehäkelt.
Deine Arbeit sollte nun wie auf dem linken Bild aussehen.
Nun stichst Du in *die Schlaufe (Rot) der ersten Reihe ein und holst Dir Deinen Faden* (neue Masche). Somit hast Du wieder zwei Maschen auf der Nadel.
Wiederhole * bis * bis zum Reihenende.
Du musst die gleiche Maschenanzahl auf der Nadel haben wie in der ersten Reihe.

Am Ende der Reihe holst Du die neue Masche
ebenfalls aus den zwei Schlingen der Vorreihe, siehe rechtes Bild. Sie liegen etwas vesteckt.
Danach kommt wieder eine Luftmasche, auch Wendeluftmasche genannt.

Nun bist Du  wieder bei der Rückreihe, wie oben beschrieben.
So kannst Du jetzt weiter arbeiten bis Dein Stück die gewünschte Größe hat.
Dann geht es zum Abketten.


Das Abketten

So, am Ende der Rückreihe eine Wendeluftmasche arbeiten
(das wird nur beim Abketten gemacht!!).
Nun bist Du wieder in einer Hinreihe, nur werden jetzt keine Maschen aufgenommen.
*Du gehst diesmal in zwei Schlaufen der Vorreihe (Bild links), holst den Faden hindurch und nun ziehst Du die neue Masche direkt durch die Masche die auf der Nadel liegt * (Bild rechts). Wiederhole * bis *.

Am Ende angekommen holst Du den Faden durch die letzte Masche und schneidest ihn ab.
Wie auf dem rechten Bild, sollte Deine Vorderseite aussehen.
Unten ist die Rückseite abgebildet.
Viel Spaß beim Tunesisch Häkeln!
Falls Du Probleme beim Nacharbeiten hast, kannst Du mir gerne schreiben.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen