Sonntag, 25. Oktober 2015

Wie häkel ich eine Mütze ?

Wie häkel ich eine Mütze ?

Hier eine kostenlose Häkelanleitung 

für eine Spiralmütze, Beanie 

Gr. ca. 57cm Kopfumfang

Was Ihr benötigt:

  • ca. 100g Wolle und die dazu passende Nadel,
  • Maßband
Ich habe für diese Mütze eine Wolle mit 250 m Lauflänge benutzt, Nadelstärke 5,5.
Für den Mützenrand habe ich eine Nadelstärke kleiner genommen.

Das musst Ihr können (falls Ihr was vergessen habt, Klickt auf die Links):

 Abkürzungen: hStb = halbes Stäbchen
                          *      = markiert die Stellen die fortlaufend wiederholt werden.

Bild1
Bild 2
1.Runde: Euer Fadenring sollte wie auf dem linken Bild aussehen - 9 halbe Stäbchen (Bild1).
Bild 3
Ihr stecht in die Schlaufe die auf dem rechten Bild blau gekennzeichnet ist. Nicht in die Roten (Bild 2).





Schließt den Ring mit einer Kettmasche  (Bild 3).









Bild4
2. Runde: Es folgt eine Luftmasche (Bild 4).











Bild 5
Nun folgt ein hStb in die Nähe der Luftmasche (die Luftmasche zählt als ein hStb). Stecht in die hintere Schlinge ein (blau). Nicht in die mit Rot gekenn-
zeichneten Schlingen. Diese bilden die Spirale (Bild 5).




Bild 6


So sieht das  erste Paar mit
den halben Stäbchen aus (Bild  6).







Bild 7
Ihr stecht nun in jede hintere Schlinge (Bild 7 / links) der Vorreihe ein und arbeitet in jede Schlinge zwei halbe Stäbchen (verdoppelt das hStb der Vorrunde).
Seid Ihr einmal rum, habt Ihr 18 halbe Stäbchen im Kreis.
Die Runde wird mit einer Kettmasche geschlossen.


Bild 8
Bild 8 zeigt Euch noch einmal genau durch welche Schlinge Ihr den Faden holen sollt.
Es sind die mit Blau gekennzeichneten.
Ich will hoffen Ihr erkennt es.


Bild 9

3.Runde: Habt ihr die 2. Runde mit einer Kettmasche geschlossen und eine Luftmasche gearbeitet, häkelt Ihr wie folgt, wieder 1 hStb in die Nähe der Luftmasche (verdoppeln),* 1 hStb, 
2 hStb in eins der Vorreihe*, von * zu * wiederholen. Zum Ende der Runde müssen 27 hStb gehäkelt sein. Mit Kettmasche schließen.



Bild 10

Bild 10 verdeutlicht Euch wie die Spirale aussieht. Ihr könnt auch gut erkennen wo ich verdoppelt habe.



4. Runde: Luftmasche (zählt als hStb), hStb in die Nähe der Luftmasche, * hStb, hStb,2 hStb in eine hintere Schlinge der Vorreihe*, *bis* wiederholen bis Rundenende. Runde schließen mit Kettmasche.
Das ergibt 36 hStb im Kreis.





Ihr wiederholt die Runden bis das Ihr einen Durchmesser von 18 cm habt (Bild 11).
Der sogenannte Mützenteller ist jetzt fertig.
Nach jeder Runde habt Ihr 9 hStb mehr im Kreis. Ihr arbeitet in jeder Runde ein hStb mehr zwischen den zwei hStb die in einer Schlinge der Vorreihe gearbeitet wurden.

Ich habe die Stellen hier im Text rot markiert.   Dort kommt in jeder Runde ein hStb dazu.   Ich habe 8 Runden gehäkelt, 72 hStb.


Bild11

Möchtet Ihr die Mütze größer machen, häkelt noch eine Runde dran. Das ergibt einen ca. Umfang von 57 cm. Ich werde noch einmal eine Größentabelle erstellen und sie in Kürze Anhängen.

Habt Ihr den Durchmesser erreicht, häkelt Ihr in Runden, ohne Zunahme, mit hStb weiter.
Bild 12

 Damit die der Übergang von Runde zu Runde nicht sichtbar ist, könnt Ihr nun die Luftmasche, die Ihr immer als Ersatzstäbchen genommen habt weglassen und einfach wie beschrieben in Runden weiterhäkeln. Kennzeichnet Euch die Stelle am besten mit einen kleinen Faden (Bild 12).


Meßt Eure Länge von oberer Kopfmitte bis zur gewünschten Länge aus. Schaut Euch die Bilder an. Der Kopfumfang (Bilder unten) wird über die Ohren gemessen.
 Ca. 3 cm bevor Ihr Eure gewünscht Länge erreicht habt, wechselt Ihr zu einer kleineren Nadel.
Ich habe 4,5 genommen.
Die restlichen 3cm werden mit hStb zu Ende gehäkelt. Ihr schließt die Runde mit einer Kettmasche. Jetzt nur noch die Fäden vernähen und FERTIG.

Wenn Ihr Fragen habt, schreibt mir. Ich antworte gerne.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen